THE CHASE

Ein Arthur Penn Film neu auf Netflix: THE CHASE. Kleinstadt-Hysterie, alte Wunden, Rassismus und unerfüllte Liebe – die Themen vermischen sich bis zum tragischen Ende. Ich wollte nur kurz reinschauen, bin aber hängen geblieben.

Der Film ist eine Empfehlung. Der Cast, Marlon Brando voran, ist hochwertig, das Drehbuch – ganz okay, etwas melodramatisch zwar, aber der Plot bringt auch heute noch seine dramatischen Momente gut in Stellung. Arthur Penns Inszenierung wirkt angesichts der heutigen üblichen kurzen Einstellungsdauer belebend und die Choreografie der Schauspieler bietet jenseits vom Schnitt viel Augenmaterial. Die Erzählung mündet in einem Feuerwerk und in Explosionen, der emotionale Höhepunkt findet sich schön im Bild wieder. Die Musik, John Barry ist der Komponist, trifft die emotionalen Momente mal leise, mal mit großer Wucht.

Stellenweise wunderbare Dialoge garnieren den Genuss. Kurz: Gucken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s