MISSION: IMPOSSIBLE 2

Guter Dialog in MISSION: IMPOSSIBLE 2. Natürlich geht er dem Star des Films über die Lippen: In einer Szene, sie könnte aus den Agenten-Thrillern der sechziger Jahre sein, bespricht Ethan Hunt mit Nyah ihren Einsatz als Agentin im Bett des Schurken. Sie konfrontriert ihn, will seine Meinung wissen, seine persönliche.

Er schaut sie an: „Would it make you feel better, if you knew I don’t want you to go?“ – „Yes.“ – „Then feel better!“, sagt Ethan. Ein schöner Dialog, weil die offensichtliche Info – er möchte nicht, dass sie das tut, aber als Agent wäre es das richtige – wunderbar verpackt und der Filmszene, die klassisch-kanonisch ist, Frische verleiht.

Dialogsätze im Konditional sind schwierig, zu kompliziert für die Darsteller, zu viel Info, die die Unmittelbarkeit der Szene belastet. Hier aber funktioniert der Dialog, weil der Kontext gut und breit entwickelt wurde und der verschachtelte Konditionalsatz von kurzen Antworten gerahmt wird, die den emotionalen Höhepunkt bilden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s