ALIEN

ALIEN, der feministische Film. Ripley muss sich durchsetzen gegen einen Boss, der ihr nichts zutraut, gegen Kollegen, die sie ignorieren, gegen eine Kollegin, die ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle hat, gegen einen Arzt, der sie wie ein Objekt aus einem Magazin betrachtet und sie, nach einem Sperma-Erguss, mit einer gerollten Zeitschrift penetrieren möchte. Und schließlich das Monster: Der fleischgewordene Todestrieb, ohne Gewissen, ein schleimiger Horror, nur zersetzendes Fleisch, Körperflüssigkeiten, die töten, Penetration und Geburt, die den Wirt auslöschen.

Ripley behauptet sich gegen alle und rettet dabei auch ihre Pussy, ihre Katze. Die Metapher des Films war bestimmt in den siebziger Jahren bahnbrechend, heute sind ihre Nachwirkungen nicht weniger stark.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s