48 HOURS

Walter Hills 48 HOURS belebt den Retro-Chic der 80er. Chinatown, Autoverfolgungsjagden in San Francisco, Neon-Lichter und der Korn des Filmmaterials wirken sehr vertraut. Wenn man den Film heute sieht, fällt sofort die Kälte auf, mit der Tote abgehandelt, Ermordete verschwiegen, Erschossene links liegen gelassen werden. Der Tod von Cops taugt nur als Zündstoff für einen […]

Weiterlesen 48 HOURS

ALADDIN

Ich wurde von der Neu- und Realverfilmung von einem der Lieblingsfilme meiner Kindheit überrascht. Überraschend feinsinnig ist der Film adaptiert, die Figuren haben die nötige Tiefe bekommen, dass sie einer seichten Psychoanalyse standhalten können, die Musik bezaubert und die fließende computer-animierte Kamerafahrten verweben den Blick gekonnt in die künstliche Welt. Dem Film zugute kommt, dass […]

Weiterlesen ALADDIN

35 RUM

Die Bilder von Agnès Godard entführen den Zuschauer in ein Paris der Vororte, der Tristesse und fern der Touristen. Die Jahreszeit – Winter – verschärft die Kargheit der Straßen. Über den gesamten Film legt sich Melancholie wie ein matt-durchsichtiges Glas. Im Zentrum der Geschichte von 35 RUM steht ein Abschied, damit auch ein Neuanfang. Eine […]

Weiterlesen 35 RUM

DER WAHRE BATMAN

Für mich ist die Interpretation von Michael Keaton maßgebend. Ein Mix aus Gothic und makabrem kleinen Jungenstreich. Der Film steht ganz im Zeichen eines kleinem Jungen, der sich versehentlich in einen Erwachsenenkörper verirrt hat, überfordert und zerstreut in einem Anwesen lebt, das genauso in Disneyland stehen könnte. Und wie so kleine Jungen tun, hat er […]

Weiterlesen DER WAHRE BATMAN

TWIN PEAKS 25 JAHRE SPÄTER

In der ersten Folge der Fortführung des Klassikers TWIN PEAKS findet sich ein merkwürdiges, Befremden provozierendes und doch so vertraut wirkendes szenisches Arrangement: Ein Mann starrt auf einen durchsichtigen Kubus in einem fensterlosen Raum in einer Großstadt. Auf den Kubus selbst sind Kameras gerichtet, der Mann sitzt bequem auf einem Sofa und wartet, dass eine […]

Weiterlesen TWIN PEAKS 25 JAHRE SPÄTER

SCHACH-PRINZIPIEN

Das Warme, Herzergreifende bei THE QUEEN’S GAMBIT findet seinen Höhepunkt in der letzten Folge. Die Ausnahme-Schachspielerin, Einzelgängerin durch und durch, bekommt im Hotelzimmer einen Anruf. Und wer macht sich die Mühe nach Moskau zu telefonieren? Es sind die Menschen, die ihr im Leben geholfen haben, die sie nun auch gegen den russischen Großmeister unterstützen wollen. […]

Weiterlesen SCHACH-PRINZIPIEN

MILES – DER UNGLÄUBIGE SPIDERMAN

SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE widmet sich einer neuen Origin-Story des allbekannten Helden. Und das macht der Film wirklich gut und lustig. Man bekommt eine Ahnung davon, mit welcher Wucht die Musik und die bunten Bilder über den Zuschauer im Kino hereinbrechen könnten, wenn wir heute notgedrungen in unseren Wohnzimmern statt im Multiplex den Film sehen. […]

Weiterlesen MILES – DER UNGLÄUBIGE SPIDERMAN

THE WIRE UND DER WHISTLE BLOWER

Das stillgelegte öffentliche Leben im Lockdown bietet eine gute Gelegenheit, eine der besten Serien des Jahrhunderts neu zu entdecken. THE WIRE ist DIE Serie schlechthin, ein dramatisierte Zustandsbeschreibung Baltimores in der Bush-Ära. Ein Amerika, das sich hartnäckig weigert, seine Ideale aufzugeben; das daran glaubt, dass es so etwas wie „The Game“ gibt, ein Spiel mit […]

Weiterlesen THE WIRE UND DER WHISTLE BLOWER

Reflexivität als Anreiz

Die SCREAM-Reihe reflektiert ohne Unterlass die Konventionen des Horror-Genres. Mörder, die unverwundbar erscheinen, langhaarige Frauen, die schreiend wegrennen, kaum tiefenpsychologisch entwickelte, aber doch empathische Figuren, genüsslich ausgebreitete Todes-Sequenzen. – SCREAM weiß genau, was der Zuschauer vom Slasher-Genre erwartet, und schenkt es ihm. Die Reflexivität der Filme dient dazu, dem Zuschauer auch das letzte Bisschen an […]

Weiterlesen Reflexivität als Anreiz

Über den trauernden Eddie Murphy

BEVERLY HILLS COP gelingt eine wunderbare emotionale Gratwanderung. Der Film ist ein Star-Vehikel für einen Comedy-Star und anschließenden Welt-Superstar Eddie Murphy, eindeutig. Deshalb ist es um so spannender, zu erleben, durch welche dramaturgischen Entscheidungen dies gelingt. Das Weglassen der Tragödie und das Zuspitzen der Komödie lässt Eddie erst richtig zur Höchstform auflaufen. UNd das sehen […]

Weiterlesen Über den trauernden Eddie Murphy